Bedeckt
Di 22.10.
11/13°
Wolkig
Mi 23.10.
12/16°
Halbbedeckt
Do 24.10.
10/18°

Kurze Geschichte der Stadt Písek

Interessante Jahreszahlen in der Geschichte von Písek


1243 In der lateinischen Urkunde Königs Václav I. wird zum ersten Mal Písek erwähnt: „apud Pezch“ also „in Písek”.
1258 Der Erbauer der Stadt Přemysl Otakar II. gibt in Písek die erste Urkunde heraus.
1327 Johann von Luxemburg erteilte den Bürgern von Písek majestätisch die Stadtrechte.
1348 Erste schriftliche Erwähnung der Steinbrücke über den Fluss Otava in der Urkunde Karls IV.
1394 Im August gab Václav IV. in Písek die erste tschechisch geschriebene Königsurkunde heraus.
1419 Die hiesigen Hussiten haben das Dominikanerkloster mit der Kirche zerstört und niedergebrannt.
1489 Nikolaus von Písek erbaute den Großen Turm der Dekanatskirche zur Geburt der Jungfrau Maria.
1543 In Písek kommt Jan Kocín aus Kocinét zur Welt, der spätere Prager Schreiber, Jurist und Schriftverfasser.
1547 Ferdinand I. von Habsburg auferlegte für ihren Widerstand Písek und anderen Städten finanzielle Strafen
1555 Beim Großbrand brannte auch das Schulgebäude nieder; an die neue Schule erinnert bis heute der Namen des Bakkalaureus.
1620 Die kaiserliche Armee eroberte, plünderte und brannte die Stadt unter der Führung des Grafen von Buquoy nieder.
1652 In Písek wurde die erste schriftliche Marktordnung erlassen.
1715 Fertigstellung der Pestsäule mit der Skulpturengruppe auf dem Stadtplatz „Alšovo náměstí“.
1741 Die Besatzung der Stadt durch französische und bayerische Truppen (endete am 8. Juni 1742).
1750 Písek wurde nach der Reform zum Sitz der Region Prácheňsko, also zu einer Bezirksstadt, ernannt.
1751 Die Stadt heuerte einen Stadthenker an, Antonín Nimburský.
1767 Fertigstellung des barocken Rathauses auf dem Stadtplatz „Velké náměstí“ (Großer Stadtplatz).
1770 Anordnung zur Nummerierung der Gebäude wegen der Volks- und Hauszählung erlassen.
1779 Die bisherige Briefsammelstelle wurde durch das Postamt ersetzt.
1829 Bis zu 10 Personen konnten in der regelmäßig verkehrenden ältesten Postkutsche Platz nehmen, die auf der Strecke Písek – Praha und zurück verkehrte.
1851 Das erste Krankenhaus von Písek wurde in Betrieb genommen (heute Sitz des Stadtamtes).
1875 Ankunft des ersten Zuges auf dem Bahnhof in Písek nach der Eröffnung der Strecke Protivín – Zdice.
1886 Das Stadtmuseum begrüßte die ersten Besucher.
1887 Inbetriebnahme der Straßenbeleuchtung mit Křižíks elektrischen Lampen.
1888 Am rechten Ufer von Otava entstand ein Kraftwerk.
1918 Am 14. Oktober rief František Hanzlíček vorzeitig die Tschechoslowakische Republik aus.
1945 Am 6. Mai tauchte eine amerikanische Einheit in der Stadt auf, am 10. Mai kamen russische Soldaten.
1996 Der Präsident Václav Havel unterzeichnete bei seinem Besuch in Písek Bierdeckel im Restaurant „U Reinerů“ (Reiner´s Restaurant).
2002 Die Überschwemmungen im August überfluteten einen Teil der Stadt, nur die Skulpturen auf der Brücke ragten aus dem Wasser.